- Anzeige -

Hausfinanzierung
 

Sie haben Schwierigkeiten mit Hausfinanzierung? Beherzigen Sie diese Hinweise, dann klappt es unter Garantie.

Es gibt eine Menge wünschenswerte beziehungsweise benötigte Dinge wie beispielsweise Handy, Auto, Urlaubsreise oder notwendige Reparaturen, welche allerdings alle Geld kosten. Daher planen Sie, ein Darlehen aufzunehmen? Sie haben aber lediglich ein unregelmäßiges oder geringes Einkommen bzw. beziehen Arbeitslosengeld oder eine Ausbildungsvergütung. Zudem steht es mit Ihrer Bonität nicht zum Besten? Eventuell haben Sie auch einen negativen Schufa-Eintrag?

In diesen Fällen sollten Sie diese Abhandlung komplett durchlesen. Im Verlauf des Artikels werden Sie erfahren, wie Sie es verhindern können, in kostspielige Kreditfallen zu Hausfinanzierung zu stolpern und auf welche Weise Sie ganz einfach zu Ihrem Darlehen kommen.

Empfehlenswert ist auch der Artikel

Woher kriegt man auch bei ungünstiger Schufa oder schlechter Bonität einen Kredit für Hausfinanzierung?

Dass es einmal in finanzieller Hinsicht eng wird, hat jeder bestimmt bereits erlebt. Zumeist hilft in so einem Fall die Verwandtschaft oder der Freundeskreis aus. Für viele ist es allerdings nicht möglich, Verwandte oder Freunde um eine finanzielle Hilfe für „Hausfinanzierung“ zu bitten. Und ein normales Geldinstitut würde jeden Kreditantrag auf Grund schlechter Bonität oder eines Schufa-Eintrags sofort ablehnen. Das braucht aber nicht das Ende Ihrer Finanzierungswünsche zu sein. Sie werden erstaunt sein, aber man kann einen Kredit auch mit schlechter Bonität und ohne eine Schufa-Auskunft bekommen. Es gibt seriöse Kreditvermittler, die sich darauf spezialisiert haben, über ausländische Geldinstitute, Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa, zu einem Darlehen zu verhelfen.

Empfehlenswert für Sie ist ebenso unser Beitrag Finanzierung Quad und Eigentumswohnung Finanzieren Ohne Eigenkapital
 

Was ein seriöser Vermittler für Sie tun kann

In erster Linie wird Sie der Vermittler bei Ihrer Suche nach einem Darlehen mit besten Kräften unterstützen. Die Hilfestellung erstreckt sich allerdings nicht allein auf die pure Vermittlung. Vereinzelt umfasst sie des Weiteren auch eine eingehende Schuldenberatung. Zu den Aufgaben eines qualifizierten Vermittlers zählt auch, dass er Sie auf alle Vor- und Nachteile eines Finanzierungsangebots hinweist sowie bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag behilflich ist.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Vor- und Nachteile bei der Vermittlung

Vorteile:

  • Ausführliche Beratung vor der Stellung des Antrags
  • Hilfestellung bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen
  • Verbindungen zu weniger bekannten Kreditinstituten und Banken
  • Argumentationshilfe bei hoher Finanzierungssumme oder komplizierten persönlichen Umständen
  • Gute Optionen auf günstige Konditionen
  • Beschaffung von Krediten auch bei ungenügender Bonität

Nachteile:

  • Unseriöse Angebote sind nicht immer gleich zu erkennen
  • Gefahr der Vermittlung zu teurer Kredite
  • Mögliche Gebühren für die Kreditvermittlung

Zahlreiche Vermittler besitzen gute Kontakte zu weniger bekannten Banken und dadurch die Möglichkeit, effektivere Konditionen für Hausfinanzierung auszuhandeln. Dabei ist es durchaus möglich, auch bei komplizierten Gegebenheiten zu verhandeln. Gute persönliche Kontakte zu kleinen Banken machen sich dahingehend bezahlt, dass der Vermittler zum Beispiel einen Schufa-Eintrag erklären kann. Dann fällt der Eintrag bezüglich der Bonität nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der die Vergabe des Kredits zumeist computergesteuert über die Bühne geht. Würde man einen solchen Kreditantrag zu Hausfinanzierung an eine normale Bank richten, würde dies mit fast hundertprozentiger Sicherheit nicht funktionieren.

Unter den Online-Kreditvermittlern sind Bon-Kredit und Maxda die bekanntesten. Zuverlässigkeit und Seriosität sind Attribute, welche man beiden Vermittlern in Bezug auf ihre Tätigkeit bescheinigen kann. Der Vorteil ist, dass weder bei Maxda noch bei Bon-Kredit für die Vermittlung Provisionen oder Gebühren entstehen. Man findet keine kompetenteren Vermittler als diese beiden, sofern es sich um Themen wie Hausfinanzierung handelt.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

So unterscheiden sich seriöse von unseriösen Vermittlern von Krediten

Ein Vermittler, der seriös ist, hat echtes Interesse daran, Ihnen bei der Beschaffung eines Darlehens für ein Hausfinanzierung wertvolle Hilfestellung zu geben. Im Regelfall fallen für Sie als Antragsteller keine Vermittlungskosten an, weil er seine Provision von der Bank erhält.

Vier Punkte, an denen Sie einen seriösen Vermittler erkennen:

  • Bei einem Anruf ist das Unternehmen tatsächlich zu erreichen und {die Mitarbeiter erweckender Gesprächspartner erweckt} einen kompetenten Eindruck
  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Laufzeiten, Darlehenssumme, Soll- und Effektivzinsen
  • Es entstehen Ihnen keine Kosten für die Vermittlung eines Darlehens
  • Das Unternehmen hat eine Internetseite mit Kontaktmöglichkeit, Anschrift und Impressum

Die Kriterien eines unseriösen Vermittlers

  • Kostenerhebung schon für das Beratungsgespräch und unabhängig vom Zustandekommen des Darlehensvertrags
  • Es wird Ihnen eine 100-prozentige Kreditzusage versprochen
  • Antragsunterlagen werden per Nachnahme versendet
  • Vorschlag einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • In Verbindung mit der Finanzierung muss eine Restschuldversicherung abgeschlossen werden
  • Berechnung von Nebenkosten oder Spesen
  • Nur wenn Sie einen Vermittlungsvertrag unterzeichnen, wird der Vermittler tätig

Ausländische Banken – eine gute Alternative bei Hausfinanzierung

Immer mehr Personen nehmen Kredite ausländischer Banken in Anspruch, weil sie eine große Urlaubsreise vorhaben, sich beruflich selbstständig machen wollen oder einfach einen neuen PKW benötigen. Das Internet wird zunehmend bei den Leuten beliebter, um bei ausländischen Banken einen Kredit aufzunehmen, wodurch die heimischen Bank deswegen immer weniger in Anspruch genommen wird. Vorteil: Die Richtlinien für die Kreditvergabe sind nicht so streng bei Banken in Deutschland. Daher spielen ein negativer Schufa-Eintrag bzw. eine ungenügende Bonität beim Thema Hausfinanzierung nur eine untergeordnete Rolle. Die Finanzierung solcher online Kredite erfolgt generell von Schweizer Banken. Wer also rasch eine Geldspritze braucht und bereits von einer deutschen Bank abgelehnt wurde, für den könnte dieser Tatbestand sehr interessant sein. Zum Beispiel zählen dazu Studenten, Selbstständige, Rentner, Auszubildende, Arbeitslose oder Arbeitnehmer in der Probezeit. In Bezug auf Hausfinanzierung haben es besonders diese Menschen ziemlich schwer, einen Kredit zu erhalten.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Weswegen ein Schweizer Kredit eine gute Alternative ist

Es ist häufig schwierig für eine Privatperson, welche sich in einer finanziellen Notlage befindet, zu einem Darlehen zu kommen. Die Chancen auf eine Finanzierung werden nämlich angesichts schlechter Bonität beziehungsweise Schulden erheblich herabgesetzt. Als letzte Möglichkeit bietet sich in solchen Fällen ein Schweizer Kredit an. Darunter ist ein Darlehen zu verstehen, den ein Schweizer Finanzdienstleister vergibt. Ein negativer Schufa-Eintrag spielt bei diesen Banken keine Rolle, da eine solche Anfrage prinzipiell nicht vorgenommen wird, was die Kreditsuche enorm erleichtert. In Hinsicht auf das Thema Hausfinanzierung kann man diese Tatsache beinahe als ideal ansehen.

Aber selbst bei Schweizer Finanzdienstleistern bekommen Sie kein Darlehen ohne eine gewisse Bonitätsprüfung. Die Schweizer Bank wird gleichfalls Einkommensnachweise und Sicherheiten von Ihnen verlangen. Ist es nur ein negativer Schufa-Eintrag, der Ihnen bei der Finanzierung Sorgen macht, könnte der Schweizer Kredit eine realistische Option für Sie sein, vorausgesetzt, Ihre Bonität ist soweit im grünen Bereich.

Was ist bei Hausfinanzierung alles zu beachten?

Achten Sie als Kreditnehmer in erster Linie darauf, dass die monatlichen Rückzahlungsbeträge des Darlehens möglichst klein sind. Sie sollten sich nicht mehr zumuten, als Sie tatsächlich tragen können. Das A und O bei einer guten Finanzierung sind niedrige Zinsen sowie gute Konditionen. Das Darlehen sollte darüber hinaus möglichst flexibel sein. Dazu gehören Sondertilgungen ohne Mehrkosten oder die Möglichkeit, für einen Monat mit der Rückzahlung aussetzen zu können. Wenn all diese Dinge zutreffen, kann man mit Recht von einer guten Finanzierung zum Thema Hausfinanzierung sprechen.

Es gibt jedoch ein paar Punkte, die Sie berücksichtigen müssen, damit Ihrem Darlehen als Rentner, Selbstständiger, Student, Arbeitnehmer, Azubi oder Arbeitsloser keine Hindernisse im Weg liegen:

1. Nicht mehr Geld aufnehmen, als wirklich notwendig ist

Im Prinzip gilt der Leitsatz: Die anfallenden Kosten müssen bei der Planung in Bezug auf das Thema Hausfinanzierung möglichst genau bemessen werden. Wenn Sie vorher Ihre Unkosten im Überblick haben, erleben Sie im Nachhinein auch keine unerfreuliche Überraschung und können immer pünktlich Ihre Raten zahlen. Bestimmt wäre es nicht verkehrt, ein kleines finanzielles Polster einzuplanen, wobei die Betonung auf „klein“ liegt, denn ist dieser Puffer zu groß, würde das unweigerlich die Verbindlichkeiten in die Höhe treiben. Aus dem Grund keinen höheren Kredit aufnehmen, als benötigt wird. Ist der Bedarf an Geldmittel tatsächlich zu knapp berechnet worden, kann man mittels einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung auf einfache Weise ein Ausgleich schaffen.

2. Einen Finanzierungsplan aufstellen und strukturieren

Wer ein Darlehen benötigt, sollte seine finanzielle Lage realistisch einschätzen sowie eine genaue Kontrolle über die eigenen Einnahmen und Ausgaben – auch beim Thema Hausfinanzierung. Alle Ausgaben jede Woche exakt aufzuschreiben, ist z.B. eine vorzüglich Hilfe: Wie viel Geld wird pro Tag genau für welche Dinge ausgegeben? Dabei sollte de facto jede einzelne Ausgabe, die getätigt worden ist, berücksichtigt werden, um wirklich sämtliche Beträge festzuhalten. Dies hat den Nutzeffekt, dass sich einerseits feststellen lässt, wo vielleicht noch Sparpotential vorhanden ist und zum anderen die optimale Kreditrate ziemlich genau eingeschätzt werden kann.

3. Genau, sorgfältig und absolut ehrlich sein

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, genau, sorgfältig und absolut ehrlich zu sein – gerade beim Thema Hausfinanzierung, bei sämtlichen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität ehrlich, sorgfältig und korrekt. Um sämtliche Nachweise und Unterlagen komplett zusammenzustellen, sollten Sie sich genügend Zeit lassen. Nur so lässt sich ein genaues und seriöses Bild der eigenen finanziellen Situation zeichnen, was sich durchaus vorteilhaft auf die Chancen für einen Eilkredit oder Sofortkredit auswirkt.

Kurz zusammengefasst zu Hausfinanzierung

Wenn Sie den Anschein eines verlässlichen Vertragspartners gegenüber der Bank erwecken, indem Sie die genannten Tipps beachten, sollte es eigentlich mit dem Kredit und in Folge auch mit Hausfinanzierung funktionieren.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »