- Anzeige -

Hausfrauenkredite
 

Wertvolle Hinweise, falls es Schwierigkeiten mit Hausfrauenkredite gibt.

Sie wollen einen Kredit aufnehmen, da dringend benötigte beziehungsweise wünschenswerte Dinge wie zum Beispiel Auto, Urlaubsreise, Handy oder andere größere Anschaffungen zu finanzieren sind? Sie haben aber das Problem einer miserablen Bonität oder eines negativen Schufa-Eintrags? Zudem ist Ihr Einkommen aus Rente, Lohn, Gehalt, Ausbildungsvergütung bzw. Hartz IV vergleichsweise gering oder unregelmäßig?

In diesen Fällen sollten Sie diesen Beitrag bis zum letzten Satz durchlesen. Die anschließenden praktischen Tipps können Ihnen helfen, verhältnismäßig einfach zu günstigen Krediten zu gelangen sowie in keine teuren Kreditfallen zu Hausfrauenkredite tappen.

Informativ ist ebenso der Artikel

Ein Darlehen für Hausfrauenkredite trotz schlechter Bonität oder negativer Schufa bekommen

Sicherlich ist es jedem bereits einmal passiert – ein Engpass in finanzieller Hinsicht ist eingetreten und einige Rechnungen dulden keinen Zahlungsaufschub. Eine Option wäre natürlich, sich von der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis das Geld zu leihen. Für viele ist es allerdings nicht machbar, Freunde oder Verwandte um Geld für „Hausfrauenkredite“ zu bitten. Und ein Eintrag bei der Schufa oder eine mangelhafte Bonität erschweren es, ein Darlehen bei zum einen die Bonität stimmen und zum anderen darf kein Eintrag bei der Schufa vorhanden sein. Das muss jedoch nicht heißen, dass Sie jetzt Ihre Finanzierungswünsche begraben müssen. Sie werden erstaunt sein, aber man kann ein Darlehen auch ohne eine Schufa-Auskunft oder mit schlechter Bonität bekommen. Zahlreiche seriöse Kreditvermittler sind darauf spezialisiert, Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa, einen Kredit über ausländische Geldinstitute zu verschaffen.

Informativ für Sie ist auch unser Beitrag Handy Lte Ohne Schufa und Minikredit Aus Dem Ausland
 

Ein professioneller Vermittler kann eine Menge für Sie tun

Primär wird Sie der Vermittler bei Ihrer Suche nach einem Kredit mit besten Kräften unterstützen. Die Tätigkeit erstreckt sich allerdings nicht ausschließlich auf die pure Vermittlung. Vereinzelt umfasst sie überdies auch eine umfassende Schuldnerberatung. Ein qualifizierter Vermittler wird Sie hinsichtlich des Finanzierungsangebots ausführlich beraten, indem er Sie auf alle Vor- und Nachteile aufmerksam macht. Auch wird er Sie darin unterstützen, alle erforderlichen Unterlagen für den Kreditantrag zusammenzustellen.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Vor- und Nachteile bei der Vermittlung

Vorteile:

  • Argumentationshilfe bei problematischen persönlichen Umständen oder hoher Finanzierungssumme
  • Hilfestellung bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag
  • Ausführliche Beratung vor der Antragstellung
  • Auch zu weniger bekannten Geldinstituten und Banken gute Verbindungen
  • Gute Optionen auf günstige Konditionen
  • Beschaffung von Darlehen auch bei schlechter Bonität

Nachteile:

  • Unseriöse Angebote sind nicht immer gleich zu erkennen
  • Risiko der Vermittlung zu teurer Darlehen
  • Mögliche Kosten für die Kreditvermittlung

Etliche Vermittler haben gute Kontakte zu weniger bekannten, kleinen Geldinstituten und dadurch die Möglichkeit, effektivere Bedingungen für Hausfrauenkredite auszuhandeln. Oft kann auch bei schwierigen Gegebenheiten verhandelt werden. Bei kleinen Banken findet die Prüfung der Kreditwürdigkeit eines Antragstellers größtenteils manuell statt, sodass der Vermittler z.B. einen ungünstigen Eintrag in der Schufa glaubhaft erklären kann. Auf diese Weise fällt so ein Eintrag bei der Bonitätsüberprüfung nicht so sehr ins Gewicht wie bei einer Großbank, bei der ein solches Verfahren weitgehend automatisiert über die Bühne geht. Würde man eine solche Anfrage zu Hausfrauenkredite an eine etablierte Bank richten, würde dies mit fast hundertprozentiger Sicherheit nicht funktionieren.

Unter den Online-Kreditvermittlern sind Maxda und Bon-Kredit die bekanntesten. Beide gelten als vertrauenswürdige und seriöse Anbieter und verfügen auf dem Sektor der Kreditbeschaffung über jahrelange Berufserfahrung. Es entstehen weder bei Bon-Kredit noch bei Maxda irgendwelche Kosten oder Gebühren für ihre Dienste. Besonders bei Themen wie Hausfrauenkredite sind diese beiden Vermittler die absoluten Spezialisten.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Ist ein Kreditvermittler eigentlich seriös? Wie Sie die Unterschiede erkennen

Wenn es um Hausfrauenkredite geht, wird ein seriöser Vermittler immer Ihre Interessen vertreten. Weil der Vermittler seine Provision von der Bank bekommt, fallen für Sie im Prinzip keine Spesen oder andere Zahlungen an.

Bei seriösen Vermittlern gilt:

  • Das Unternehmen verfügt über eine Internetpräsenz einschließlich Kontaktmöglichkeit, Anschrift und Impressum
  • Sie zahlen keine Provision für die Beschaffung eines Darlehens
  • Das Büro ist bei einem Testanruf de facto zu erreichen, wobei der Gesprächspartner einen fachkundigen Eindruck erweckt
  • Sie erhalten konkrete Auskünfte zu Laufzeiten, Soll- und Effektivzinsen sowie Darlehenssumme

Die Kriterien eines unseriösen Vermittlers

  • Unterlagen werden per Nachnahme versendet
  • Vorschlag einer Finanzsanierung
  • Unangemeldetes Akquirieren zu Hause
  • Das Verlangen einer Gebühr unabhängig vom Zustandekommen des Vertrags, sondern allein für das Beratungsgespräch
  • Es wird Ihnen eine hundertprozentige Kreditzusage versprochen
  • In Verbindung mit der Finanzierung muss eine Versicherung abgeschlossen werden
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten
  • Drängen auf die Unterzeichnung des Vermittlungsvertrags

Aus welchem Grund ausländische Institute bei Hausfrauenkredite eine gute Option sind

Ob Sie für Ihre neue Existenz das Startkapital benötigen, ein neuer PKW her muss oder Sie eine größere Urlaubsreise vorhaben – Darlehen ausländischer Geldinstitute werden zur Finanzierung immer öfter in Anspruch genommen. Das Internet wird mehr und mehr bei den Verbrauchern beliebter, um bei ausländischen Instituten ein Darlehen aufzunehmen, wodurch die heimischen Bank diesbezüglich immer weniger in Anspruch genommen wird. Sich für ein Geldinstitut im Ausland zu entscheiden hat den Vorteil, dass dort die Richtlinien für die Vergabe eines Kredits bedeutend einfacher sind als bei Banken in Deutschland. Daher spielen eine ungünstige Bonität respektive ein negativer Schufa-Eintrag beim Thema Hausfrauenkredite nur eine nebensächliche Rolle. Die Finanzierung solcher online Darlehen erfolgt im Allgemeinen von Schweizer Banken. Insbesondere für Kreditnehmer, die von deutschen Banken abgelehnt wurden, aber schnell eine Finanzspritze benötigen, könnte diese Tatsache besonders interessant sein. Das wären z. B. Arbeitslose, Auszubildende, Selbstständige. Studenten, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Rentner. In Bezug auf Hausfrauenkredite haben es besonders diese Menschen ziemlich schwer, ein Darlehen zu erhalten.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »

 

Die Vorteile von einem Schweizer Kredit

Es ist häufig alles andere als leicht für eine Privatperson, die sich in einer finanziellen Notsituation befindet, ein Darlehen zu erlangen. Mit Schulden oder mit schlechter Bonität verringert sich die Chance auf eine Finanzierung beträchtlich. Als echte Option würde sich in einem solchen Fall ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ anbieten. Darunter versteht man ein Darlehen, das von einer Schweizer Kreditbank bewilligt wird. Solche Institute nehmen generell keine Schufa-Abfragen vor, was die Kreditsuche logischerweise ungemein erleichtert. Besonders beim Thema Hausfrauenkredite ist dieser Umstand ein unbezahlbarer Vorteil.

Klarerweise können Sie auch bei Schweizer Geldinstituten ohne Kreditwürdigkeitsprüfung sowie diversen Einkommensnachweisen und Sicherheiten kein Darlehen bekommen. Sollte Ihre einzige Sorge ein negativer Schufa-Eintrag sein, wobei Ihre Bonität hingegen im grünen Bereich ist, wäre der Schweizer Kredit für Hausfrauenkredite eine echte Option.

Was ist bei Hausfrauenkredite alles zu berücksichtigen?

Für Sie als Kreditnehmer ist es entscheidend, dass die Raten für Ihr Darlehen, möglichst klein sind. Denken Sie daran, dass von Ihrem Einkommen auch noch andere Dinge zu bezahlen sind. Das Wichtigste einer guten Finanzierung sind gute Konditionen und günstige Zinsen. Ist das Darlehen genügend flexibel, bekommen Sie bei der Tilgung viel seltener Probleme. Die Möglichkeit, für einen Monat mit der Ratenzahlung aussetzen zu können zählt gleichermaßen dazu wie Sondertilgungen ohne Mehrkosten. Wenn dies alles zutrifft, kann man mit Recht von einer guten Finanzierung zum Thema Hausfrauenkredite sprechen.

Es gibt allerdings ein paar Punkte, die Sie berücksichtigen sollten, damit Ihrem Kredit als Arbeitsloser, Auszubildender, Arbeitnehmer, Rentner, Student oder Selbstständiger nichts in den Weg gelegt wird:

1. Nicht mehr Geld aufnehmen, als tatsächlich gebraucht wird

Generell gilt: Die erforderlichen Mittel sollten mit Blick auf das Thema Hausfrauenkredite möglichst präzise überschlagen werden. Wer ein solches Projekt plant, muss in jedem Fall vorher eine Aufstellung sämtlicher Ausgaben machen, um stets eine Kontrolle über seine Finanzen zu haben. Einen kleinen Puffer mit zu berücksichtigen, wäre sicherlich nicht verkehrt. Indes würde ein zu großes Polster die Verbindlichkeiten unnötig in die Höhe treiben. Die Höhe des Kredits sollten Sie aus dem Grund so gering wie möglich halten. Der bessere Weg besteht darin, einen Ausgleich des zu knapp bemessenen Bedarfs an Geldmittel mit Hilfe einer Anschlussfinanzierung in Form einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu schaffen.

2. Einen Finanzplan aufstellen und strukturieren

Wer einen Kredit benötigt, sollte seine finanzielle Lage realistisch beurteilen sowie die eigenen Einnahmen und Ausgaben genau im Blick behalten – auch beim Thema Hausfrauenkredite. Die eigenen Kosten jede Woche detailliert zu deklarieren, ist beispielsweise eine gute Hilfe: Für was wird jeden Tag wie viel Geld ausgegeben? Dabei sollten auch kleine Kostenpunkte, wie etwa der morgendliche Frühstückskaffee beim Bäcker oder der Hamburger beim Mac Donalds berücksichtigt werden, um versteckte Ausgaben aufzudecken. Man kann auf diese Weise sehr gut feststellen, wo sich eventuell noch der eine oder andere Euro einsparen lässt. Zudem hilft eine solche Aufstellung auch bei der Einschätzung der richtigen Kreditrate.

3. Gewissenhaft, ehrlich und genau sein

Bei allen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, korrekt, ehrlich und genau zu sein – insbesondere beim Thema Hausfrauenkredite, bei sämtlichen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität genau, sorgfältig und ehrlich. Um sämtliche Unterlagen und Nachweise gewissenhaft zusammenzustellen, sollten Sie sich ausreichend Zeit lassen. Sie vermitteln hierdurch ein seriöses Bild Ihrer Finanzen. Damit steigern Sie durchaus Ihre Chancen auf die Gewährung von einem Sofortkredit oder Eilkredit.

Fazit zu Hausfrauenkredite

Ihrem Wunsch nach Hausfrauenkredite sollte grundsätzlich nichts mehr im Wege stehen, wenn Sie die genannten Ratschläge beherzigen und sich als ein seriöser Vertragspartner präsentieren.

- Anzeige -
Zur Kreditanfrage »